Hollaender fliegend
Nach vier erfolgreichen Aufführungen von Max Frischs „Biedermann und die Brandstifter“ im letzten Sommer hat sich der Jugendclub dieses Jahr an ein selbstentwickeltes Stück gewagt. Basis für dieses Projekt ist die Sage vom fliegenden Holländer. Auf der Bühne kreuzen sich Einflüssen aus der Erzählung von Heinrich Heine sowie der Wagner-Oper mit weiteren Handlungssträngen, die durch Inspirationen aus den gemeinsamen Proben entstanden sind. Hierdurch entsteht ein kurzweiliger Theaterabend bei dem die acht Jugendlichen in verschieden Alltagsrollen schlüpfen, die Parallelen zu dem Schauermärchen über die Irrfahrten des Seemanns aufweisen. Herzliche Einladung an das Würzburger Publikum, an Bord des Geisterschiffes zu steigen.